Logo: 'BBL'
Hilfe bei Lernproblemen

Untersuchung der Simultanerfassung

Bedeutung

Die Simultanerfassung ist sehr wichtig für das Erlernen von Rechnen (Ausbilden des Mengenbegriffes bzw. Zahlenverständnisses), sowie für Lesen und Rechtschreibung (Menschen berechnen beim Lesen unbewusst die Blicksprünge in Abhängigkeit der Wortlänge).

Die Simultanerfassung ist in weit über der Hälfte der Fälle von Rechenschwäche und Legasthenie (Dyslexie) nicht altersgerecht entwickelt.

Mehr Informationen hiezu finden Sie im Kapitel Simultanerfassung in den wissenschaftlichen Grundlagen.

Test

Wir haben das kleine tragbare Gerät CountFix entwickelt, das einen standardisierten Test der Simultanerfassung ermöglicht.

Das Gerät zeigt auf einer kleinen Anzeige unterschiedliche Muster von kleinen Kreis-Symbolen und das Kind soll auf einer Tastatur mit Tasten 1 bis 9 jeweils diejenige Taste drücken, deren Ziffer der Anzahl der gesehenen Symbole entspricht.

Der Test der Simultanerfassung dauert etwa 20 Minuten und liefert 4 Variable, von denen jede mit der Altersnorm verglichen wird.

Mit dem selben Gerät haben wir Normdaten für Kinder im Alter von ca. 8 bis 15 Jahren erfasst. Mit Hilfe dieser Normdaten können wir beurteilt, ob das Testergebnis eines Kindes altersgerecht ist oder nicht. Die Leistung wird mit vier verschiedenen Parametern gemessen, sodass der genaue Teilbereich, in dem das Defizit besteht, genauer eingegrenzt werden kann.

Training

Die Simultanwahrnehmung ist trainierbar. Kinder können einen Entwicklungsrückstand meist in sehr kurzer Zeit aufholen, um so die Voraussetzungen für den Erfolg anschließender Fördermaßnahmen verbessern. Das Training dauert etwa 10 bis 15 Minuten täglich und erstreckt sich über etwa 3 Wochen. Die Erfolgsquote beträgt etwa 75%.

Mehr: siehe Training der Simultanerfassung.

© 2000-2009 BlickLabor, Telefon: (0761) 38 41 95 10, siehe auch Kontakt
Impressum