Logo BBL BlickLabor
Der wissenschaftliche Blick hinter die Lernprobleme

Bücher:
2011: Legasthenie
2011: Wahrnehmung bei Lernproblemen
2007: Looking for Learning
2007: Hören Sehen Blicken Zählen
1999: Blick-Punkte
 
Wissenschaftliche Studien
der Universitäts-Forschungsgruppe:

Nachrichten

  • 12.12.2013: Aktionstag im BlickLabor: Kostenlose Überprüfung der Simultanerfassung und Beratung im BlickLabor!
  • 12.07.2013: BlickLabor-Schulprojekt an der Zähringer Werkrealschule in Neuenburg.
    "... der Lions Club Müllheim-Neuenburg, der Kiwanisclub Neuenburg und die Volksbank Neuenburg [haben] Spenden gesammelt. Zusammengekommen sind 5000 Euro, mit denen das außergewöhnliche Lernprojekt nun unterstützt wird..."( Artikel in der Badischen Zeitung).
  • 12.06.2013: BlickLabor-Schulprojekt an der Zähringer Werkrealschule in Neuenburg.
    Das (überwiegend) spendenfinanzierte Diagnostik- und Trainingsprojekt beginnt mit den ersten Überprüfungen am 04.07.13.
    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Artikel im Reblandkurier.
  • Juni 2013: In Singapur wird das erste BlickLabor in Asien eröffnet.
    Wir wünschen der Leiterin, Frau Dr. med. Adelheid Eulitz, einen guten Start und viel Erfolg bei Ihrer Arbeit!
  • April 2013: Artikel auf T-Online.de.
  • Mai 2013: In Österreich wird das erste BlickMobil in Bad Goisern eröffnet.
    Wir wünschen der Leiterin, Frau Ute Eckhart, einen guten Start und viel Erfolg bei Ihrer Arbeit!
    Herr Prof. Fischer hält am 28.05.2013 anlässlich der Gründung einen Vortrag in Bad Goisern.
  • März - Juli 2013: Schulprojekt an der Bürgermeister Prandl Grundschule in Penzberg(Oberbayern).
    Kinder mit Wahrnehmungsdefiziten trainieren unter Beaufsichtigung direkt in der Schule!
  • 15.05.2013: Vortrag von Prof. Dr. B. Fischer an der Mathias-von-Neuenburg Realschule in Neuenburg.
    Geplant ist ein spendenfinanziertes Schulprojekt, welches eine Untersuchung und ein Training auch für Kinder aus sozial benachteiligten Familien ermöglicht!
    Es werden noch weitere Sponsoren gesucht. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei der Schulleitung!
  • 04.02.2013: Schulvortrag in Penzberg in Oberbayern.
  • Buchneuerscheinung: Fischer B (2012) Subitizing, Dynamic Vision, Saccade and Fixation Control in Dyslexia. In: Stein J, Kapoula Z (eds) Visual Aspects of Dyslexia. Oxford University Press, Oxford, pp 15-43
  • 13.09.2012: Wir ziehen um! Die neue Adresse finden Sie hier!
  • 19.04.2012: Schulvortrag: "Wenn Bildung schon beim Lesen stolpert …"
  • April 2012: Neues Buch: Dyslexia - A Comprehensive and International Approach
    bestätigt die Forschung des Freiburger BlickLabors. Lesen Sie hier mehr.
  • März/April 2012: Beitrag in Zeitschrift
    Prof. B. Fischer: Hat Ihr Kind alles im Blick ?
    in: FIBIE & FREUNDE, Deutschlands großes Eltern-Magazin, Ausgabe 1/2012 - Ostern
  • Februar 2012: Beitrag in Zeitschrift
    Dr. med. Philipp Trefny: Wahrnehmungsdiagnostik (Teil 1):
    Der Blick hinter die Lernprobleme mit dem Freiburger BlickLabor von Prof. B. Fischer
    in: KINDERÄRZTE.SCHWEIZ, Zeitschrift des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte in der Praxis (SCHWEIZ), 02/2012
  • Oktober 2011: Beitrag in Zeitschrift
    Prof. B. Fischer: Mengenerfassung - Eine besondere Sehfähigkeit:
    Entwicklung - Diagnose - Training - Transfer.
    in: AugenBlick: Zeitschrift für Gesundes Sehen, 11. Ausgabe, Oktober 2011 Seiten 18-22.
  • 04.11.2011: Neues Buch von Prof. B. Dr. Fischer: Legasthenie
  • Herbst 2011: Beitrag in Zeitschrift
    Dr. med. Adelheid Eulitz: ADHS und Wahrnehmung:
    Diagnostik und Therapie von visuellen und auditiven Wahrnehmungsstörungen
    bei Kindern mit Lernschwierigkeiten.
    in: elpost, Zeitschrift von elpos Schweiz - Schweizerischer Elternverein für POS/ADHS-Betroffene, Nr. 45, 2. Nationale Tagung, Wie sag ich`s meinem Kinde?
  • 23.08.2011: Neues Buch von Prof. B. Dr. Fischer: Wahrnehmungs- und Blickfunktionen bei Lernproblemen
  • 19.06.2011: Der SWR zeigt einen Mitschnitt eines Vortrags von Prof. Dr. B. Fischer, der am "Tag der offenen Tür" am 24.10.2010 aufgezeichnet worden ist. Der Beitrag erscheint in der Reihe Tele-Akademie.
  • 09.06.2011: Das BlickLabor bietet ab sofort auch Eltern-Workshops an, um Eltern noch mehr Möglichkeiten zu geben, ihren Kindern zu helfen. Frau Ilse Harter führt am 9. Juni Eltern in die FRESCH-Methode ein.
  • Juni 2011: Beitrag in Zeitschrift
    Prof. B. Fischer: Bericht über die Untersuchung der Blicksteuerung und der Mengenerfassung bei Lernproblemen
    in: Heilpädagogische Forschung: Zeitschrift für Pädagogik und Psychologie bei Behinderungen, Band XXXVII, Heft 2, 2011, Seiten 83-90.
  • April 2011: Beitrag in Zeitschrift
    Prof. B. Fischer: Die Blicksteuerung: Entwicklung - Diagnose - Training - Transfer.
    in: AugenBlick: Zeitschrift für Gesundes Sehen, 10. Ausgabe, April 2011 Seiten 18-25.
  • 30.01.2011: TV-Beitrag "Alternative zum Hörgerät" zu FonoForte in ARD Ratgeber Gesundheit
  • 25.10.2010: TV-Beitrag zum "Tag der offenen Tür 2010"
    von TV-Südbaden mit stündlichen Wiederholungen.
  • August 2010: Artikel in Badischer Zeitung über unser neues Leselernprogramm.
  • März 2010: Fit ins Alter
    Sinnesleistungen sind dem Alterungsprozess ebenso unterworfen wie andere körperliche Leistungen. Genau wie diese können sie mit zunehmendem Alter durch ein gezieltes Training erhalten werden.
  • März 2010: Beitrag in Zeitschrift Scientific American MIND
  • Januar 2010: Lese-Lern-Programm
    Als Ergänzung zu den Trainings-Angeboten der Wahrnehmungs- und Blickfunktionen kann nun das Lesen mit unseren neuen Leselernprogrammen weiter verbessert werden.
  • November 2009: Vorschul-Diagnostik & Frühförderung
    Die Erhebung der Altersnormdaten von 5- und 6-Jährigen in der sprachfreien Hörwahrnehmung und in der Simultanerfassung ist abgeschlossen. Die Diagnostik kann ab sofort routinemäßig im BlickLabor / BlickMobil durchgeführt werden.
  • November 2009: Beitrag in der Zeitschrift Current Trends in Neurology
  • 2009: Beitrag in Zeitschrift des "College of Optometrists in Vision Development"
    Burkhart Fischer, Dipl Phys; Klaus Hartnegg, Dipl Phys
    Instability of Fixation in Dyslexia: Development - Deficits - Training
    Optometry and Vision Development 2009; 40(4): 221-228
  • Juni 2009: Beitrag in Zeitschrift
    Prof. B. Fischer: Wahrnehmungs- und Blickfunktionsstörungen: Entwicklung - Diagnostik - Hilfen - Transfer.
    in: Schweizer Zeitschrift für Heilpädagogik Jg.15, Heft 6/2009, Seiten 40-48.
  • April 2009: Beitrag in Zeitschrift Gehirn und Geist
    Prof. B. Fischer: Auch Blicken will gelernt sein. Heft 5/2009, Seiten 60-65.
  • Februar 2009: Vorschul-Projekt zur Früherkennung von Wahrnehmungsstörungen, Förderbedarf und Training von Wahrnehmungs- und Blickfunktionen bei Vorschulkindern. (Altersnormdaten für die Altersstufen 4-7 werden derzeit erhoben.)
  • Januar 2009: Projekt Wahrnehmungs- und Blickfunktionen bei Hochbegabung.
  • Januar 2009: Dokumentation der Wissenschaftlichen Grundlagen der Arbeit des Freiburger Blicklabors
    Für die Anerkennung neuer Methoden ist es wichtig, die Zusammenhänge gründlich studiert und in internationalen Fachzeitschriften unter Kontrolle von anonymen Gutachtern veröffentlicht zu haben. Die jetzt vorliegende Dokumentation bündelt die für die Arbeit des Blicklabors ausschlaggebenden Veröffentlichungen in englischen Originaltexten.
    Kurzfassungen in deutscher Sprache finden Sie unter TheraPedia.
  • 2008: Beitrag in Zeitschrift des "College of Optometrists in Vision Development"
    Burkhart Fischer, Dipl Phys; Klaus Hartnegg, Dipl Phys
    Saccade Control in Dyslexia: Development-Deficits-Training-Transfer to Reading.
    Optometry and Vision Development 2008; 39(4): 221-228
  • Dezember 2008: Artikel in Therapedia
    In TheraPedia - Das Netzwerk erscheint ein frisch überarbeiteter Artikel von Prof. Dr. Fischer zum Thema Wahrnehmungs- und Blickfunktionsstörungen.
  • September 2008: Die Kirchberg-Projekt: Das Kirchberg-Projekt ist eine Studie mit Schülern einer hessischen Schule für Lernhilfen.
    In dieser Broschüre beurteilt Fr. Denecke, Rektorin der Kirchbergschule, drei Jahre nach Abschluss des Projektes den pädagogischen Erfolg. Daten zur Diagnostik und zum Training werden vorgestellt.
  • Mai 2008: Zusammenfassender Artikel zu Fixations-Instabilitäten
  • Januar 2008: Im 'Optometry and Vision Development Volume 39, 2008, S. 24-29 and 30-34' (Official quarterly publication of the College of Optometrists in Vision Development) erscheinen die Artikel:
    Subitizing and Visual Counting in Children with Problems in Acquiring Basic Arithmetic Skills
    Prof.Dr. Burkhart Fischer u.a.
    Effects of Daily Practice on Subitizing, Visual Counting, and Basis Arithmetic Skills
    Prof.Dr. Burkhart Fischer u.a.

    Press Release: Vision Problems Affect How Children Learn Math Skills
  • 7. August 2007: TV-Beitrag über das BlickLabor
    um 18:15 Uhr in Sendung Vital von TV-Südbaden mit stündlichen Wiederholungen. Zu Empfangen sowohl im Kabel, als auch über Astra-Satellit in der Wiederholung von 21:15 Uhr auf dem Sende-Platz von RNF-Plus (digital, unverschlüsselt).
  • Beitrag in der Zeitschrift des Deutschen Bundesverbandes Logopädie vom Mai 2007.
  • Radio-Beitrag in Bayern 2 am Freitag 9. März 2007 in der Sendung IQ (ab 18:05 Uhr)
  • 6. März 2007: Das BlickZentrum erhält den Freiburger Innovationspreis
  • März 2007: Das zweite Buch von Prof. Fischer erscheint in einer zweiten, komplett überarbeiteten Auflage, siehe auch diese Buchbesprechung vom 3. Juli 2007.
  • Oktober 2007: Prof. Fischers Buch Looking for Learning erscheint.
  • September 2007: 10-jähriges Bestehen des BlickLabors und Umzug in neue Räume.
  • TV-Beitrag im MDR-Fernsehen am 25.01.2007 über das Berliner BlickLabor.
  • Beitrag zu Rechenschwäche in der TV-Sendung WDR Service Familie am 2. November 2005.
  • Die Zeitschrift Gehirn&Geist enthält in Ausgabe 10/2005 einen Sonderteil zu Zahlen und darin einen Artikel über unsere Test- und Trainings-Geräte für rechenschwache Kinder.
    Der Artikel kann als Leseprobe im PDF-Format heruntergeladen werden.
  • Beitrag in der Zeitschrift Austrian Legasthenie News im Oktober-Heft (Ausgabe 31).
    Der Artikel kann als PDF-Datei heruntergeladen werden.
  • Die Zeitschrift findefuchs enthält in der September-Ausgabe 2005 auf Seite 23 einen Artikel über das BlickLabor, speziell über Rechenschwäche
  • TV-Sendung 3sat nano am 5.9.2005: Beitrag über unsere Hilfe bei Rechenschwäche.
  • 13.01.2005: Presse-Mitteilung der Universität: "Alles PISA, oder was?"
    Neues Trainingsverfahren zeigt erhebliche Fortschritte bei Kindern mit Rechenschwäche
  • Neue Studie der Universität Freiburg zum Training der Simultanerfassung:
    Die Studie zeigt, dass rechenschwache Kinder mit Defiziten in der Simultanerfassung nach einem Training mehr vom Rechenunterricht profitieren als eine Vergleichsgruppe ohne das Training.
  • Fernseh-Beitrag über das BlickLabor
    Deutsche Welle, Sendung 'Projekt Zukunft' am 8. August 2004
  • Bericht im Deutschlandfunk am 7. Januar 2004
    Der Deutschlandfunk sendete eine Reportage "Richtig Gucken - richtig Lesen" in zwei Teilen: Teil 1, Teil 2.
    Zum besseren Verständnis: Wir trainieren nicht die "Legasthenie weg", sondern wir trainieren die Sinnesverarbeitung im Gehirn (Hören, Sehen und Simultanwahrnehmung) und die Blicksteuerung durch das Gehirn (also nicht die Augenmuskeln).
    Defizite in der Sinneswahrnehmung und in der Blicksteuerung behindern das Erlernen von Lesen und Rechtschreibung. Solche Defizite treten bei vielen Kindern auf, bei denen Legasthenie (Dyslexie) diagnostiziert wurde. Das Training kann in den meisten Fällen diese Defizite beseitigen oder zumindest deutlich mindern. Dies schafft bessere Voraussetzungen für das Erlernen von Lesen und Rechtschreibung.
    Studien haben gezeigt, dass das Training die Blicksteuerung und die Wahrnehmungsfunktionen verbessert und dass dies positive Auswirkungen auf den Effekt einer Lese-Förderung hat und teilweise auch spontan das Lesen und Schreiben verbessert, eine verbesserte Hörwahrnehmung reduziert direkt die Rechtschreibfehler.
  • Fernsehen
    Pro7 "Galileo" am 4.8.2000 über Legasthenie (Dyslexie) und die Arbeit unseres Labors.
    (Video Download hier!)
  • 1999: Prof. Fischers Buch Blick-Punkte erscheint.

© 2000-2013 BlickLabor, Telefon: (0761) 38 41 95 10, siehe auch Kontakt