Titelbild

Buch von Prof. Dr. B. Fischer

Das zweite Buch von Prof. Dr. B. Fischer trägt den Titel
Hören - Sehen - Blicken - Zählen
Teilleistungen und ihre Störungen

Wir hören nicht mit den Ohren und sehen nicht mit den Augen, sondern mit dem Gehirn: Die Sinnesleistungen kommen durch ein kompliziertes Zusammenspiel verschiedener Unterfunktionen des Gehirns zustande.

Sie werden im Laufe des Lebens erworben, durch ständiges Wiederholen und Üben verbessert und an die Anforderungen des Alltags angepasst.

Mangel an Übung kann zu Rückständen und zu Problemen beim Erwerb weiterer Leistungen führen.

Wenn man von "Teilleistungsstörungen" spricht, dann muss man die normale Funktion und Entwicklung der Teilleistungen kennen.

Dieses Buch vermittelt einen Überblick über die Neurobiologie der Sinnesfunktionen und deren Entwicklung. Auf dieser Grundlage werden spezielle Diagnose- und gezielte Trainingsverfahren entwickelt: etwa bei der Lese-Rechschreib-Schwäche, dem Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom oder der Rechenschwäche. Die Vorteile beim Erwerb schulischer Fertigkeiten werden erklärt.

Das Buch richtet sich an Ärzte, Psychologen, Pädagogen und Eltern sowie an Therapeuten im Bereich von Lernstörungen und Rehabilitation und an Studenten, die die neurobiologischen Grundlagen und deren praktische Bedeutung kennenlernen wollen.

Hören - Sehen - Blicken - Zählen
Teilleistungen und ihre Störungen
2. vollständig überarbeitete Auflage Rezension   Buchbesprechungen
Hans Huber Verlag, Bern
ISBN 3-456-84243-0
EAN 978-3-456-84243-1